Skip to content

Zu Thilo Sarrazin

02/10/2011

Letzten Donnerstag hat Thilo Sarrazin (Autor von „Deutschland schafft sich ab“) Graz besucht. HC Strache und andere FPÖ-Politiker waren ebenfalls zugegen. Ich zitiere aus dem Standard:
„Strache lobte gegenüber dem STANDARD das Buch „Deutschland schafft sich ab“ Thilo Sarrazins, und betonte „dass auch jüdische und amerikanische Wissenschafter“ Studien „über Gene von bestimmten Völkern“ erstellt hätten.“
Quelle: http://derstandard.at/1317018847318/Steiermark-Strache-bei-Sarrazin-Proteste-in-Graz

Humangenetiker waren durchwegs kaum davon begeistert, dass Sarrazin ihre Studien für sein Buch benutzte. Das hatte den Grund, dass sie der Meinung waren, dass er ihre Ergebnisse falsch verstanden oder falsch interpretiert hätte. Ich zitiere Sarrazin:
„Es ist bekannt, dass der Anteil der angeborenen Behinderungen unter den türkischen und kurdischen Migranten weit überdurchschnittlich ist. Aber das Thema wird gern totgeschwiegen. Man könnte ja auf die Idee kommen, dass auch Erbfaktoren für das Versagen von Teilen der türkischen Bevölkerung im deutschen Schulsystem verantwortlich sind.“
Quelle: Deutschland schafft sich ab: 6. Aufl., S.316

Was sich Sarrazin aus mancher humangenetischen Studie erdichtet, ist Rassismus in Reinform. Die wissenschaftlichen Rezeptionen auf sein Buch entlarven die Thesen als „ausgemachten Unsinn“. Wenn Sie dem angefügten Link folgen, werden Sie mehrere Rezeptionen unterschiedlicher Wissenschaftler vorfinden. Ich zitiere beispielhaft aus der Wikipedia:
„Die Annahme, dass ganze Volksgruppen aufgrund ihrer Gene weniger intelligent seien, bezeichnete er [Anm.: Humangenetiker André Reis] als „ausgemachten Unsinn“. Man könne nicht behaupten, dass türkischstämmige Menschen generell dümmer sind. In allen Bevölkerungen finde sich eine Streuung – es gebe kluge Menschen und weniger intelligente.“
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_schafft_sich_ab#Rezeption_durch_Wissenschaftler

Insbesondere ist es wohl selbsterklärend, dass aus einer Studie über die relative Verteilung genetischer Merkmale einer bestimmten Volksgruppe keine Pauschalisierung und daher kein Rückschluss auf Individuen oder gewisse Individuengruppen zulässig ist. Das Zusammenspiel von Genetik und Umwelt bei der Entstehung von Merkmalen und Eigenschaften ist äußerst komplex. Reis (s.o.) verneint ausdrücklich die Existenz eines „Türken- oder Judengens“. Er bezeichnet es als Vorurteil, wenn man durch die Tatsache, dass es äußerliche Unterschiede (Hautfarbe, etc.) zwischen den Volksgruppen gibt, darauf schließt, dass auch die Intelligenz oder andere psychische Faktoren verschieden sein müssen. Migrationsforscher Klaus Bade bezeichnet Sarrazin als jemanden, der „von Integration ungefähr so [versteht] viel wie ich von seiner Domäne, der Finanzpolitik: nämlich nur das, was man sich als Laie so anliest.“
Quelle: Ebenda

Ich denke, Sarrazin ist in selbem Maße ein Laie, was Humangenetik betrifft. Ich habe sein Buch nicht gelesen, Auszüge davon jedoch lassen mich vermuten, dass es im Stil eines aggressiven Rechtspopulismus geschrieben ist. Er bedient sich der Freiheit der Interpretation, nutzt dies für seine Zwecke und verwendet überlegte Formulierungen, um sich nicht angreifbar zu machen. In selbem Maße jedoch wird beispielsweise bei obigem Zitat deutlich, wie dieser Mensch wirklich von den Sachverhalten denkt, die er beschreibt; in etwa so sehr, wie deutlich wird, worauf Strache hinauswill, wenn er betont, „dass auch jüdische und amerikanische Wissenschafter“ Studien „über Gene von bestimmten Völkern“ erstellt hätten.

Liebe Grüße,
Mahiat

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: